WKK KALTBRUNN AG

In den letzten Jahren hat sich die WKK Kaltbrunn AG vom kleinen Gewerbebetrieb zu einem professionellen Industriebetrieb entwickelt. Heute ist das Kürzel WKK ein Garant für Innovation, Qualität und Liefertreue. Spezialisiert im Stanzwerkzeugbau und in der Lohnfertigung pflegen wir ein enges Netz von Partnerschaften, die es uns erlauben ein breites Leistungsspektrum anzubieten.

Um dem Slogan «WKK Kaltbrunn AG - Ihr Partner für Stanzartikel» gerecht zu werden, sind wir bestrebt, Ihre Bedürfnisse mit erfahrenen und gut ausgebildeten Konstrukteuren, einem schnellen und kompetenten Verkauf in einer zeitgerechten Produktion umzusetzen. Darum arbeiten wir permanent an Innovationen in den Bereichen Stanzen, Verformen, Verbinden und Montieren, sowie an der Administration und Logistik.

2017Beschaffung einer neuen Haulick 100to Servopresse
2016Zertifizierung nach ISO 13485 (Medizinprodukte)
2011Die Mitarbeiter erhalten einen neuen Aufenthaltsraum.
Der Eingangsbereich wird renoviert.
2010Am 6. Mai 2010 präsentiert die WKK an einem Kunden- und Lieferantentag ihren neuen Marketingauftritt.
2008Einführung des neuen ERP-Systems proAlpha® mit einer innovativen und
einmaligen Produktionsplanung, genannt: APS.
2007Das Lager wird mit einem neuen vollautomatisierten Hochregallager für Klein- und Ersatzteile erweitert.
2006Erweiterung des Werkzeugbaus (14 x 14 m) und Überdachung Stanzabfallplatz (12.5 x 8 m).
2004Nachfolgeregelung und Übernahme der Geschäftsleitung durch Michael Wenk.
2000Erwerb einer bestehenden Lagerhalle (30 x 24 m) für Spedition und Lager.
1994Die Firma wird umbenannt auf WKK Kaltbrunn AG.
1993Zertifizierung nach ISO 9001 als einer der ersten KMU-Betriebe der Schweiz.
1992Neubau einer Werkhalle (33 x 16 m mit 2 Etagen) für Stanzarbeiten und Nachbearbeitung mit eigener Trafostation.
1991Einführung eines PPS-Systems (EDV).
1986Neubau Bürogebäude (17 x 20 m auf 2 Etagen) mit Werkzeugbau im Untergeschoss
und einem Montageraum für die Eigenprodukte.
1978Herstellung von Eigenprodukten: Infusions-Überwachungsgeräte, Registrier- und Stimmgeräte.
1976Übernahme der Geschäftsleitung durch Edwin Fäh.
1972Neubau einer Werkhalle (12 x 50 m) und Kauf der ersten Stanzmaschine. Somit wird die WKK zum Lohnfertiger mit einer eigenen Stanzerei.
1967Unternehmensgründung als Werkzeugbau Kaltbrunn AG, Zweck: Bau von Stanz-, Biege- und Umformwerkzeugen.

Websites des Unternehmens

Tätigkeitsfeld

Fotos

  • Geschäftsführer

  • Unternehmen

  • Unternehmen 2

Mit diesem Unternehmen verknüpfte Schlüsselbegriffe

  • Stanzen und Schneiden - Einzelteile und Zubehör für Werkzeugmaschinen
  • Bleche, gestanzte
  • Stanzteile mit Gewinde
  • Ziehteile
  • Stanzteile aus Edelstahl
  • Stanzteile aus Kupfer
  • Stanzteile aus Band
  • Tiefziehteile aus Band
  • Stanzteile aus Metall
  • Stanzteile für die Elektronikindustrie
  • Stanzteile für die Elektroindustrie
  • Folgeverbundwerkzeuge
  • Stanzbiegeteile aus NE-Metall
  • Stanzteile, medizinische
  • Biegeteile
  • Stanzteile aus Messing
  • Stanzwerkzeuge
  • Baugruppenmontagen
  • Stanzarbeiten im Lohn
  • Stanzbiegeteile
  • Stanzteile aus NE-Metallen
  • Tiefziehteile aus Edelstahl
  • Tiefziehteile aus Aluminium
  • Ziehteile
  • Stanzbiegeteile aus Stahl
  • Präzisionsteile aus Metall
  • Präzisionsstanzteile
  • Stanzteile
  • Tiefziehteile aus Metall
  • Blechstanzen

Liste vergrößern

Zusätzliche Informationen

Die Inhalte meines Unternehmens bearbeiten

Eckdaten

  • 11 – 50
    Mitarbeiterzahl

Organisation

  • Gründungsjahr
    1967
  • Haupttätigkeit
    Haupttätigkeit
    Dienstleister

Märkte und Handelszonen

Einzugsgebiete

Es liegen hierzu keine Informationen vor

Im- und Exportzonen wurden noch nicht genannt

Im- und Exportzonen wurden noch nicht genannt

Kaufmännische Informationen

Incoterms

Es liegen hierzu keine Informationen vor

Zahlungsbedingungen

Es liegen hierzu keine Informationen vor

Banken

Es liegen hierzu keine Informationen vor

4051 v