• europages
  • >
  • FIRMEN - LIEFERANTEN - DIENSTLEISTER
  • >
  • Laserschneiden und -schweißen - Maschinen und Geräte

Suchergebnisse für

Laserschneiden und -schweißen - Maschinen und Geräte - Import Export

Deutschland

Verified by europages badge

Für jedes Q4 LaserScanner Modell sind Schutzscheibenrahmen mit Ersatzscheiben für rote oder blaue Laser, sowie Kühlmodule erhältlich. Die Schutzscheibenrahmen mit den angebrachten Schutzscheiben bieten einen zusätzlichen Schutz für den Laser in rauen Umgebungen. Bei hohen Temperaturen, die z.B. im Schweißprozess entstehen, hat QuellTech zusätzliche Kühlmodule, die am Laser Scanner befestigt werden können, für einen besseren Schutz in hohen Umgebungstemperaturen.

Frankreich

Verified by europages badge

STEEC ist aufgrund der Möglichkeiten zum Mikrolaserschneiden mit äußerster Präzision in der Lage, Komponenten hoher Qualität zu liefern, welche sich für die Anwendung in qualitativ besonders hochwertigen Uhren eignen. Hierfür ist besonders hohe Präzision unter extremen Bedingungen gefragt, es sind Bearbeitungstoleranzen im Mikrometerbereich gefordert. STEEC hebt sich vom Wettbewerb durch flexible und schnelle Reaktionen im Bereich des Mikrospanens ab. Zusammenarbeit mit Steec auf den Gebieten des Mikrolaserschneidens und der Mikrofunkenerosion gibt die Sicherheit, alle Zulieferteile rechtzeitig mit der größten Zuverlässigkeit zu erhalten.

Frankreich

Verified by europages badge

Steec ist in Frankreich Pionier für das Schneiden und Mikroschneiden mit Laser: der erste YAG-Laser in Frankreich wurde 1983 bei Steec in Betrieb genommen. Im Lauf der letzten 30 Jahre hat sich Steec eigenes Knowhow entwickelt und einzigartige Kompetenzen in diesem Bereich erworben. Diese stehen allen Kunden im Rahmen von Zulieferleistungen gerne uneingeschränkt zur Verfügung. Steec verfügt gegenwärtig über fünf Laserschneidmaschinen, die vielen Anforderungen gerecht werden. Diese Maschinen, in die Steec übrigens weiterhin laufend investiert, wurden spezifisch für Steec nach Pflichtenheft entwickelt und genügen somit auch den von Steec geforderten Fertigungsqualitäten und Genauigkeiten. Steec schneidet mit diesen innovativen und sehr leistungsfähigen Maschinen Tafeln und Rohre mit Wandstärken von 3mm bis hinunter zu 2µm sehr präzise.

Frankreich

Verified by europages badge

Die Kerntechnik ist eine Branche, die extreme Präzision und strikte Einhaltung von Vorgaben erfordert. Dies trifft natürlich auch auf die spanende Bearbeitung zu. STEEC liefert hier durch Mikrobohren oder konventionelles Mikrospanen und Mikrolaserschnitt gefertigte technologisch hochwertige Zulieferteile. STEEC wird von großen französischen und europaweit bekannten Firmen der Kerntechnik mit der Fertigung mikromechanischer Komponenten betraut.

Deutschland

Verified by europages badge

Wirtschaftliches Laserschneiden ermöglicht die neue Laseranlage bei LILA. Materialien aus Edelstahl, Kupfer, Messing oder Elektrobleche in stärken von 0,02 bis 3 mm können annähernd gratfrei geschnitten werden. http://www.lila-laser.de/leistungen/praezisionslaserschneiden/ Laserschneiden in neuer Dimension ermöglicht die hochmoderne Laseranlage, die bei der LILA GmbH seit kurzem im Einsatz ist. Materialien aus Edelstahl, Kupfer, Messing oder Elektrobleche in Stärken von 0,02 bis 3 mm können bei LILA annähernd gratfrei geschnitten werden – und das mit höchster Effizienz und Genauigkeit. Aufgrund der innovativen Bauweise ermöglicht die neue Laserschneidmaschine der LILA GmbH bei der Bearbeitung eine Zeitersparnis von bis zu 40 Prozent gegenüber herkömmlichen Anlagen. Außerdem sind wir in der Lage Toleranzbereich von 0,03 bis 0,02 Millimetern und damit Genauigkeiten von IT7 zu erreichen.

Deutschland

Verified by europages badge

Prototypenherstellung und Kleinserienfertigung bei LILA - ob für die Medizintechnik, den Werkzeug- und Maschinenbau, die Luft- und Raumfahrt oder die Elektrotechnik und Elektronik – LILA unterstützt Sie bei der Prototypenfertigung. http://www.lila-laser.de/konstruktionberatung/ LILA ist organisatorisch, maschinentechnisch und personell bestens dazu ausgestattet, unterschiedlichste Losgrößen zu fertigen. Ob Prototyp, Kleinserie oder Großauftrag – bei LILA ist jede Anfrage willkommen und wird mit der gleichen Wertschätzung, Sorgfalt und Priorität bearbeitet. Nach einer eingehenden Analyse der Anfrage können wir auf unseren Laseranlagen innerhalb kürzester Zeit erste Einzelteile bis hin zu Kleinserien herstellen. Kunden können in der Regel in nur drei bis vier Tagen mit einer Lieferung rechnen. Unsere Prozesse sind sowohl nach DIN EN ISO 9001 als auch nach DIN EN ISO 13485 zertifiziert.

Deutschland

Verified by europages badge

Die ELEMENT 400 ist der Pionier unserer neuen Plattformlösung und verkörpert als hochflexibler Allrounder alles, wofür sie steht.

Deutschland

Verified by europages badge

Handschneidbrenner PHC 60-1 mit 8m Schlauchpaket Brennerkörper PHC 60-1 Elektrode kpl. für Luft Elektrode kpl. für Stickstoff Schlauchpaket kpl. 8m, bestehend aus: Schalterkabel kpl. Kabel wassergekühlt kpl. Wasserschlauch kpl. Luftschlauch kpl. Pilotstromkabel kpl. Schutzschlauch Kabelstecker für Schalterkabel Zugentlastung dazu Kabelstecker für Pilotstromkabe

Deutschland

Verified by europages badge

Mit sieben Laser-Schneidanlagen wird per CO2-Lasertechnik auf Arbeitsflächen bis zu 3 m mal 1,50 m bei J. Schwarz produziert. Neben Schutzfolien, Isolierfolien und Tastaturfolien können insbesondere Acrylglasprodukte wie Verblendungen und Lichtscheiben hergestellt werden.

Deutschland

Verified by europages badge

Vielleicht hilft Ihnen ein Zuschnitt oder eine mechanische Bearbeitung Ihres Halbzeugs. Unser Maschinenpark mit modernsten Formatierungsmaschinen ermöglicht individuelle Zuschnitte von Rundstäben, Hohlstäben, Platten und Tafeln, unsere Rollenschneidanlage konfektioniert Folien in verschiedenen Stärkenbereichen. Neben dem reinen Zuschnitt glätten wir Oberflächen von Platten durch Hobeln sowie Rundstäbe durch Schleifen.

Deutschland

Verified by europages badge

Als Hightech-Blechbearbeiter aus Krefeld, gegründet 1956 als Schlossereibetrieb, bieten wir unseren Kunden langjährige Erfahrung in der Metallverarbeitung. Durch den frühen Einstieg in das Laserschneiden von Metallen 1988 garantieren wir heute schnelle, unkomplizierte und kostengünstige Lösungen: Für Ihre individuellen Vorstellungen und Wünsche. Sie sind Einkäufer für ein Industrieunternehmen oder selbstständiger Handwerker, freischaffender Künstler oder suchen als Privatperson ein individuelles Geschenk für einen besonderen Anlass? Bei uns sind Sie richtig! Musterstücke, Einzelstücke, Prototypen gehören bei uns genauso zum Programm wie Serienfertigung oder Wiederholaufträge. Rohrlaserschneiden, Fasenschneiden oder die Weiterbearbeitung Ihrer Bauteile mittels CNC-Abkanten erledigt unser Team präzise und natürlich nach höchstem zertifizierten Qualitätstandard.

Deutschland

Verified by europages badge

Eine IT-gestützte Lagerkapazität von mehr als 1.500 Tonnen für Bleche und Rohre gewährleistet sachgerechte Lagerung und unfallsichere Bereitstellung des Fertigungsmaterials – Grundvoraussetzung für kurzfristige und kundenorientierte Abwicklung von Schneidaufträgen.

Österreich

Verified by europages badge

Ist die zu bearbeitende Fläche breiter als 2000 mm, so kommt üblicherweise die Portalbauart zum Einsatz. Der Schneidbereich kann – ebenso wie bei der Kragarmbauweise – mit verschiedenen Materialien bestückt werden. Die Anlage arbeitet alles vollautomatisch und mannlos ab. Ein großer Schneidbereich kann in Zonen unterteilt werden und so gleichzeitig als Rüst- und Schneidkombination genutzt werden. In Kombination mit einem automatischen Abrasivsandförderer entfällt außerdem das mühselige Befüllen des Abrasivbehälters. Auch hier sorgt die Perndorfer-Schlammaustragung dafür, dass der Schneidschlamm nicht im Becken bleibt. Bei allen Unterschieden haben Kragarm- und Portalbauweise doch eines gemeinsam: Bei Perndorfer kommen ausschließlich hochwertige Materialien und Komponenten zum Einsatz. Bearbeitungsfläche: 4.000 x 3.000 mm bis 12.000 x 4.000 mm

Deutschland

Verified by europages badge

Ob Autogen, Unterwasser- oder Trockenplasma, ob Senkrecht-, Fasenschnitt oder mit Bohraggregat, die OmniMat® ist die ideale Lösung für große Arbeitsbereiche und härteste Produktionsbedingungen.

Deutschland

Verified by europages badge

Die MultiTherm® ist eine vielseitige Schneidanlage für Plasmaschneiden, Laserschneiden, Autogenschneiden sowie in Kombination.

Rumänien

Verified by europages badge

Laserschneiden Romania

Rumänien

Verified by europages badge

Schweißen von rostfreiem Stahl, WIG/TIG

Sie verkaufen oder produzieren ähnliche Produkte?

Registrieren Sie sich auf europages und referenzieren Sie Ihre Produkte

Meine Firma hinzufügen

Deutschland

Verified by europages badge

Neben der Bearbeitung von starren und flexiblen Materialien auf starren Trägersubstraten bieten wir die Bearbeitung von flexiblen Materialien im Sheet-zu-Sheet oder im Rolle-zu-Rolle-Verfahren an. - Lasermikrostrukturierung und -Ablation - Laserbearbeitung „On-the-Fly“ oder „Step and Repeat“ - Rollenbreiten bis zu 300 mm möglich

Deutschland

Verified by europages badge

Anwendungen: - Excimer Laser-Lift-Off mittels Line-Beam-Systemen - Laserbohren und Ablation mittels Scannersystemen oder Maskenprojektion - Lasergravur von optischen Materialien Materialien: Polymere, Polymerschichtsysteme, Glaswerkstoffe

Deutschland

Verified by europages badge

Anwendungen: - Laserschneiden, Dicing und Filamentieren - Laserbohren sowohl im Trepanier- als auch Perkussionverfahren - Lasermikrostrukturierung und -Ablation, z.B. mittels FSLA - Laser-Mikrogravur sowohl an der Substratoberfläche aber auch als Innengravur in transparenten Materialien - Laser-Lift-Off mittels DPSS Laser und Scannersystemen Materialien: Keramiken, Metalle, Polymere, Glaswerkstoffe, Halbleiter, Verbundmaterialien

Deutschland

Verified by europages badge

Unter geregelter Ofenatmosphäre Max. Nutzmaße Ø 5.000 mm x 5.000 mm Wird ein Stahl aus der Austenitphase (d.h. von Temperaturen über 723 °C) schnell abgekühlt, entsteht ein martensitisches Gefüge, das sich durch hohe Härte auszeichnet. Durch das Anlassen erhält der Stahl eine gewisse Zähigkeit zurück. Beim Vergüten erfolgt das Anlassen bei hohen Temperaturen von bis zu 700 °C, um ein optimales Ergebnis aller mechanischen Kennwerte zu erreichen. Dies ist besonders bei Werkstücken sinnvoll, die dynamisch belastet werden und von denen hohe Zähigkeit gefordert wird.

Deutschland

Verified by europages badge

DIE BEVORZUGTE METHODE BEI GLEIT UND WÄLZPAARUNGEN WIE KOLBEN ODER GETRIEBEKOMPONENTEN. Schon 1930 wurden erste Versuche unternommen, mit einer starken Glimmentladung im Stickstoffvakuum Stahlteile zu nitrieren. Dabei werden ionisierte Gase auf die zu härtenden Werkstücke „aufgeschossen“. So funktioniert das Verfahren auch heute noch. Aber erst die Mikroprozessortechnik erlaubt die exakte Steuerung des Nitrierens im „vierten Aggregatzustand“, d.h. im Plasma. Das Plasmanitrieren ermöglicht den Aufbau spezieller Schichten mit hoher Reproduzierbarkeit bei verkürzten Prozesszeiten. Bevorzugte Anwendung findet das Verfahren bei Gleit und Wälzpaarungen wie Kolben und Getriebekomponenten sowie bei Teilen, von denen besondere Verschleißfestigkeit verlangt wird. Die HÄRTEREI REESE verfügt über Anlagen, die das Plasmanitrieren von extrem großen Werkstücken im verzugsarmen PulsPlasmaVerfahren ermöglichen.

Deutschland

Verified by europages badge

Plasma, Gas und Vakuum, Passivieren (Korrosionsschutz); Max. Nutzmaße Ø 2900 x 5500 mm Beim Nitrieren wird die Randschicht von Eisenwerkstoffen gezielt mit Stickstoff oder – beim Nitrocarburieren – mit Stickstoff oder Kohlenstoff angereichert. Dadurch erhöhen sich neben der Härte auch die Verschleiß und Dauerfestigkeit sowie Korrosionsbeständigkeit. Auch die Notlauf und Gleiteigenschaften verbessern sich. Zugleich wird eine hohe Maßbeständigkeit gewährleistet, da keine Gefügeumwandlung im Sinne der AustenitMartensitUmwandlung stattfindet. In der Regel werden Schichtdicken bis 0,8 mm erreicht. Das von Dr. Ing. Helmut Reese entwickelte Profundinieren erlaubt sogar materialabhängige Nitrierhärtetiefen, die 1,0 mm übersteigen. Das verzugsarme Nitrieren kann – die Verwendung entsprechender Stähle vorausgesetzt – in vielen Fällen das Einsatz oder Randschichthärten ersetzen. Nitrierstähle findet man in der DIN 17211 bzw. EN 10085.

Deutschland

Verified by europages badge

Die HÄRTEREI REESE verfügt über Europas größte und modernste Schachtofenanlage zum Schutzgashärten. Für Teile mit einem Durchmesser bis zu 5.000 mm; bzw. Max. Länge 5.500mm Bei diesem thermochemischen Verfahren wird dem Werkstück gezielt Kohlenstoff zugeführt. Beim Carbonitrieren, einer besonderen Art des Einsatzhärtens, wird zusätzlich in geringen Mengen Ammoniak eindiffundiert, um auch niedriglegierte Stähle behandeln zu können. Dabei nutzt die HÄRTEREI REESE das Prinzip der Gasaufkohlung, das sich sehr gut regeln lässt und damit eine genaue Vorgabe der späteren Härtungsprofile erlaubt. Nach der Aufkohlung werden die Bauteile gehärtet und durch Anlassen entspannt. Die wärmebehandelten Werkstücke weisen neben einer hohen Oberflächenhärte (bis 850 HV) und großem Verschleißwiderstand auch eine hohe Biegewechsel und Dauerfestigkeit auf.

Deutschland

Verified by europages badge

Induktivhärten, Flammhärten, Umlaufhärten, Einzelzahnhärtung, Laserhärten Induktiv und Flammhärten von Wellen, Achsen etc. bis max. Ø 1.000 x 10.000 mm Umlaufhärten bis Ø 1.650 mm Einzelzahnhärtung von Zahnrädern bis Ø 5.500 mm Laserhärten bis 1.500 x 600 x 800 mm Mittels Induktions, Flamm oder Lasererwärmung werden die Werkstücke in den belasteten Zonen auf die gewünschte Härtetemperatur erwärmt und anschließend abgeschreckt. Das Randschichthärten großer Werkstücke erfordert umfassende Qualifikation und viel Erfahrung. Beides ist durch die bestens ausgebildeten Mitarbeiter der HÄRTEREI REESE sichergestellt. Die langjährige Erfahrung hat sowohl beim Flamm als auch beim Induktionshärten zu Verfahrensoptimierungen und bauteilspezifischen Lösungen geführt. Durch die gezielte Festlegung von Maschinenparametern lässt sich ein hohes Maß an Reproduzierbarkeit erreichen.

Deutschland

Verified by europages badge

Reinigungsstrahlen Max. Abmessungen Ø 2.500 x 2.500 mm; Brünieren, Oxidieren, Nachbehandeln REINIGUNGSSTRAHLEN / BRÜNIEREN / OXIDIEREN Um die gewünschte Oberflächenqualität der Werkstücke zu erzeugen, stehen mehrere Verfahren zur Auswahl – vom Reinigungsstrahlen und Brünieren, über das Blackrapid®Verfahren bis zum Oxidieren. Zum Dienstleistungsspektrum gehören auch die BauteileReinigung durch DampfEntfetten und auf die Wärmebehandlung folgende Verfahrensschritte wie z.B. das Warmaufschrumpfen.

Deutschland

Verified by europages badge

Unter geregelter Atmosphäre; Temperatur bis max. 1.050 °C; Max. Nutzmaße Ø 5.000 x 5.000 mm GLÜHEN (z.B. Spannungsarmflühen, Normalisieren) Glühverfahren werden eingesetzt, um die Festigkeits und Bearbeitungseigenschaften metallischer Werkstoffe zu verbessern und um Eigenspannungen im Werkstück oder Bauteil abzubauen. Die HÄRTEREI REESE bietet sämtliche gängige Glühverfahren an. Dazu gehören neben dem Normal, Diffusions, Spannungsarm, Rekristallisations und BGGlühen auch das Ferritisieren und Perlitisieren sowie das Sonderglühen von Gussbauteilen.

Deutschland

Verified by europages badge

Präzisionspressen; Max. Pressdruck 800 t; Max. Werkstücklänge 10.000 mm Verzugs und Maßänderungen sind in der Wärmebehandlung unvermeidlich. Die HÄRTEREI REESE bietet ihren Kunden jedoch eine große Auswahl von Verfahren wie z.B. das Plasmanitrieren, Gasnitrieren, Nitrocarburieren und Vakuumhärten, um den sogenannten Härteverzug auf ein Minimum zu reduzieren. Dazu gehört auch das Knowhow, wie derartige Veränderungen zu ermitteln sind und wie sie ausgeglichen werden können, um aufwändiges Nacharbeiten zu vermeiden. Zu einer besonders wichtigen Dienstleistung hat sich daher auch das Richten entwickelt. Auf den Präzisionsrichtpressen können sowohl kleine Werkstücke als auch Bauteile bis 10 m Länge bei einer max. Presskraft von 8.000 kN auf Genauigkeiten bis 0,1 mm gerichtet werden.

Deutschland

Verified by europages badge

Temperatur bis 1.300°C; Max. Nutzmaße 800 x 800 x 1.200 mm, 900 x 1.200 x 1.100 mm, 1.800 x 1.000 x 1.000 mm. Das Härten im Vakuumofen ist besonders geeignet für stark verzugsempfindliche Präzisionsbauteile sowie Formbauteile und Werkzeuge aller Art. Das Abschrecken erfolgt im Stickstoffgasstrom unter einem Druck bis 20 bar. Die Werkstücke bleiben metallisch blank, da im Vakuum keine Oxidation stattfindet. Die HÄRTEREI REESE nutzt prozessgesteuerte Vakuumöfen, die eine sehr exakte Temperatursteuerung und auch das Härten von niedriglegierten Stählen erlauben. Namhafte Werkzeugbauer und Automobilzulieferer schenken uns bei dieser Anwendung ihr Vertrauen.