Beschreibung

Diese äußerst robusten Schaltbau-Steckver­binder stellen die elektrische Verbindung zwischen den Schienenfahrzeugen eines Zuges für das elektropneumatische Bremssystem (EP-Bremse) und der elektropneumatischen Notbremsüberbrückung (NBÜ) her. Beide Systeme bedienen sich z.T. einer gemeinsamen elektrischen Leitung, die im Zug verlegt ist. Die Rückmeldung für die Anwesenheit eines Steckers erfolgt über einen in der Kupplungsdose integrierten Pilotkontakt (Schaltelement), die Zugschlusserkennung über einen Stiftkontakt in der Blinddose. Die Steckverbindung entspricht den Bestimmungen der UIC 541‑5. Merkmale: - Rückmeldung Stecker anwesend: Rückmeldung über einen optionalen Schnappschalter in der Kupplungsdose - Rückmeldung Ende des Zuges: Rückmeldung über Stiftkontakt in der Blinddose - Robuste mechanische und elektrische Ausführung - Dosengehäuse mit Metallhandgriff - Energie- und Signalübertragung - Brandverhalten gemäß UL94-V0 und EN 45545, NF F1610/2, NF F611030

Elektrotechnik - Bau- und Einzelteile und Zubehör
  • UIC-Steckverbinder
  • Signalübertragung
  • uic 541‑5

Produktmerkmale

Polzahl 9 (+2)
Bemessungsspannung (IEC 60038) 250 V
Durchgangswiderstand ≤ 2 mΩ
Schutzart (EN 60529) IP69K Steckverbindung gesteckt
Mechanische Lebensdauer > 10.000 Steckzyklen
Temperaturbereich -50° C ... +80° C

Zusätzliche Dokumentation

Sie möchten mehr Informationen vom Verkäufer?

Teilen auf: