Beschreibung

Schwing- oder Wendelförderer ermöglichen das automatische Zuführen zu den nachfolgenden Arbeitsplätzen. Dieses Zuführsystem vereinzelt mehr oder weniger voluminöse Einzelteile, die zuvor als Schüttgut hineingegeben wurden, und richtet diese aus. Die Komponenten können so anschliessend an die weiteren Stationen verteilt werden, wie zum Beispiel Montageanlagen, Kontroll- und Verpackungsmaschinen. Ein Schwingförderer, bestehend aus vier Hauptteilen: der Basis, dem Fördertopf, Federn und ein oder mehrerer Spulen, wird in der Regel unter einen Nachfüllbunker platziert, was einen unabhängigen Betrieb zwischen zwei Nachfüllvorgängen ermöglicht. Die Töpfe unserer Schwingförderer können aus Edelstahl, Weichstahl oder Polyamid gefertigt werden und verschiedene Beschichtungen haben (Microbead, Epoxy, Polyurethan, Neopren, ...), ausgewählt im Bezug auf das zuzuführende Werkstück. ICM bietet ein grosses Sortiment an Fördertöpfen an, mit Durchmessern von 80 mm bis 1100 mm.

Automation - Anlagen und Einrichtungen
  • Schwingförderer
  • Zuführtechnik
  • Wendelförderer

Sie möchten mehr Informationen vom Verkäufer?

Teilen auf: