The B2B sourcing platform

STEEC - Hochpräzisionsmikromechanik, Arbeiten in hochpräziser Bearbeitung

Frankreich

Office Building Outline icon Dienstleister

Verified by Europages badge
STEEC
Web icon
Kontaktieren

Frankreich

Verified by Europages badge

Funkenerodieren ist das Abtragen von Material von einem leitfähigen Rohling, der dadurch mit Hilfe elektrischer Entladungen so erodiert wird, dass er die gewünschte Form und Abmessungen erhält. Beim Drahterodieren wird ein abrollender und unter Spannung stehender Metalldraht zusammen mit dem zu bearbeitenden Werkstück in Wasser oder eine andere isolierende Flüssigkeit (Dielektrikum) eingetaucht. Der fließende Strom ruft einen (Elektro-)Lichtbogen hervor, welcher das Werkstück an bestimmten Stellen programmiert und sehr präzise „beschädigt“. Die bei der „Abnutzung“ des Werkstücks entstehenden Rückstände werden durch das Wasser oder die dielektrische Flüssigkeit abgeführt. STEEC bietet sowohl Funkenerodieren als auch Mikrodrahterodieren mit besonders feinem Draht an.

Frankreich

Verified by Europages badge

Steec ist in Frankreich Pionier für das Schneiden und Mikroschneiden mit Laser: der erste YAG-Laser in Frankreich wurde 1983 bei Steec in Betrieb genommen. Im Lauf der letzten 30 Jahre hat sich Steec eigenes Knowhow entwickelt und einzigartige Kompetenzen in diesem Bereich erworben. Diese stehen allen Kunden im Rahmen von Zulieferleistungen gerne uneingeschränkt zur Verfügung. Steec verfügt gegenwärtig über fünf Laserschneidmaschinen, die vielen Anforderungen gerecht werden. Diese Maschinen, in die Steec übrigens weiterhin laufend investiert, wurden spezifisch für Steec nach Pflichtenheft entwickelt und genügen somit auch den von Steec geforderten Fertigungsqualitäten und Genauigkeiten. Steec schneidet mit diesen innovativen und sehr leistungsfähigen Maschinen Tafeln und Rohre mit Wandstärken von 3mm bis hinunter zu 2µm sehr präzise.

Frankreich

Verified by Europages badge

Diese moderne Bearbeitungstechnik bietet gegenüber den bekannteren Verfahren zahlreiche Vorteile. Steec stellt den Kunden gerne seine gesamte Kompetenz im Bereich Mikrobohren durch Funkenerosion zur Verfügung. Im Prinzip ähnelt dieses Bearbeitungsverfahren dem Drahterodieren. Unterschied ist jedoch, dass das Schneidwerkzeug kein Draht mehr ist, sondern eine entsprechend der gewünschten Endform ausgebildete Elektrode. Werkstück und Werkzeug (Elektrode) gelangen nicht in Kontakt, sondern zwischen beiden entsteht ein Lichtbogen, der das Material des Werkstücks abträgt. Man nennt dies auch „Senkerodieren“. Das Werkstück muss absolut leitfähig sein, damit diese Technik anwendbar ist. Dies ist die Mindestbedingung für die Anwendung dieses Verfahrens.

Frankreich

Verified by Europages badge

STEEC verfügt über vier numerisch gesteuerte Bearbeitungszentren, auf denen Bohren und Gewindeschneiden mit sehr kleinen Abmessungen möglich ist, wobei der geringstmögliche Durchmesser in der Größenordnung von einigen zig Mikrometern liegt. STEEC führt im Kundenauftrag Mikrobohrungen und Laser Mikrobearbeitung in konventionellem Bearbeitungszentrum aus. STEEC kann Teilefertigung in Klein- und Mittelserie oder auch Einzelstückfertigung von Teilen mit mehreren 10.000 Bohrungen pro Stück anbieten. Steec hat sich im Lauf der Jahre in dieser Technik eine in zahlreichen Audits seitens großer Auftraggeber anerkannte Fachkompetenz erworben. Diese Audits haben weitergehend bereits zu speziellen und renommierten Zertifizierungen geführt.

Frankreich

Verified by Europages badge

STEEC bietet Fräsen und Mikrofräsen komplexer Maschinenbauteile an, selbst wenn deren Abmessungen immer kleiner und die Toleranzen immer geringer werden. STEEC führt sowohl zur Bauteil- als auch zur Elektrodenfertigung Mikrofräsens mit sehr hoher Präzision aus. Dabei sind alle Mikrobohr- und Funkenerodiervorgänge möglich. STEEC verfügt sowohl über einen technisch hochwertigen Maschinenpark als auch über Spitzenprogramme wie Solidworks® und ist damit in der Lage, auf besondere Anforderungen einzugehen und innovative Lösungen beizutragen. Auch die mit weiteren Bearbeitungsverfahren für hohe Präzision erworbenen Erfahrungen gestatten es, innovative und in der Industrie anerkannte Fräsmethoden zu entwickeln.

Frankreich

Verified by Europages badge

STEEC bietet seit der Gründung 1979 allen Branchen die spanende Fertigung von Werkzeugen, Formen und Gewinden, insbesondere durch Drahterodieren, an und ist als hierin erfahrene Firma frankreich- und europaweit bekannt.

Frankreich

Verified by Europages badge

STEEC ist erstrangiger Lieferant für große Auftraggeber aus der französischen und internationalen Luft- und Raumfahrttechnik wie Thales Alenia Space, Airbus Defence and Space und andere. STEEC stellt für diese Bauteile her, die insbesondere in Satelliten unmittelbar zum Einsatz gelangen. Derartige Produkte fordern den gesamten Kompetenzbereich von Steec: von der Funkenerosion über das Laserschneiden bis zur Mikrobearbeitung auf Bearbeitungszentrum und mehr. STEEC wird regelmäßig durch die Qualitätssicherer der Kunden aus der Luft- und Raumfahrt auditiert. Diese Audits haben weitergehend bereits zu Zertifizierungen und Zulassungen geführt, beispielsweise als Zulieferer für Majeur Thales Alenia Space.

Frankreich

Verified by Europages badge

STEEC ist aufgrund der Möglichkeiten zum Mikrolaserschneiden mit äußerster Präzision in der Lage, Komponenten hoher Qualität zu liefern, welche sich für die Anwendung in qualitativ besonders hochwertigen Uhren eignen. Hierfür ist besonders hohe Präzision unter extremen Bedingungen gefragt, es sind Bearbeitungstoleranzen im Mikrometerbereich gefordert. STEEC hebt sich vom Wettbewerb durch flexible und schnelle Reaktionen im Bereich des Mikrospanens ab. Zusammenarbeit mit Steec auf den Gebieten des Mikrolaserschneidens und der Mikrofunkenerosion gibt die Sicherheit, alle Zulieferteile rechtzeitig mit der größten Zuverlässigkeit zu erhalten.

Frankreich

Verified by Europages badge

Die Kerntechnik ist eine Branche, die extreme Präzision und strikte Einhaltung von Vorgaben erfordert. Dies trifft natürlich auch auf die spanende Bearbeitung zu. STEEC liefert hier durch Mikrobohren oder konventionelles Mikrospanen und Mikrolaserschnitt gefertigte technologisch hochwertige Zulieferteile. STEEC wird von großen französischen und europaweit bekannten Firmen der Kerntechnik mit der Fertigung mikromechanischer Komponenten betraut.

Frankreich

Verified by Europages badge

STEEC ist für die Forschungssteuergutschrift zugelassener Betrieb und als solcher Partner zahlreicher renommierter Forschungseinrichtungen wie dem französischen nationalen Forschungszentrum CNRS oder dem französischen Forschungsinstitut für Kerntechnik und alternative Energien, CEA, arbeitet aber auch häufig mit universitären Forschungsinstituten innerhalb und außerhalb Frankreichs zusammen. STEEC begleitet die Forscher bei ihrer Tätigkeit und bietet ihnen die Möglichkeit, auf Spitzentechnik der Mikrobearbeitung wie Mikrolaserschneiden oder Mikrobohren durch Funkenerosion zurückzugreifen.