Beschreibung

Die zerstörungsfreie Werkstoffprüfung deckt frühzeitig Qualitätsmängel auf und hilft, Schwachstellen und Schäden zu vermeiden. Sie ist ein effektives Mittel für Hersteller oder Betreiber von Anlagen, sich schnell einen Überblick über den Zustand ihrer Anlagen zu verschaffen. Betriebsunterbrechungen durch Bauteilversagen werden damit verhindert. Praxiserprobtes und zertifiziertes Fachpersonal (DIN EN ISO 9712) mit dem notwendigen Know-how und modernste Technik gewährleisten eine fachgerechte Durchführung der Prüfungen. Der Einsatz neuartiger Konstruktionen, Werkstoffe oder Schweißverfahren ist immer auch mit der Frage verbunden, wie einzelne Bauteile zerstörungsfrei zu prüfen sind. Die Open Grid Europe GmbH kann auf jahrzehntelange Erfahrung auf dem Gebiet der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung zurückblicken. Neben den gängigen Verfahren (Ultraschall-, Durchstrahlungs- und Oberflächenrissprüfung) werden auch Sonderprüfverfahren wie TOFD, Phrased Array und EMUS eingesetzt.

Gas - Erzeugung und Versorgung
  • Prüftechnik
  • Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung

Zusätzliche Dokumentation

pdf-Dokumente

WEITERE PRODUKTE DIESES UNTERNEHMENS

Alle Produkte dieses Unternehmens anzeigen

Sie möchten mehr Informationen vom Verkäufer?

Teilen auf: