Beschreibung

Offenzellige Metallschäume und poröses Aluminium sind beide für gasförmige und flüssige Medien durchlässig, unterscheiden sich aber in der Herstellungstechnologie und in den Eigenschaften voneinander. Aluminium wird mit Kristallsalz zusammen gegossen, danach wird das Salz ausgewaschen und an Stelle der Salzkörnchen und deren Kontaktstellen treten die Poren – so entsteht poröses Gussaluminium. Dank hoher Bruchfestigkeit und geringem Gewicht gewinnen heute geschäumte Metalle zunehmend als industrierelevante Werkstoffe an Bedeutung. Vor allem als Leichtbaukomponenten im Fahrzeugbau aber auch in der Wärmetechnik, dank grosser innerer Oberfläche und der guten Wärmeleitfähigkeit. Poröses Aluminium hat folgende Haupt-Vorteile gegenüber Metallschaum: – Steuerung der Volumenporosität – Steuerung der Porengrösse – Steuerung der Porenverteilung / homogene Struktur

Aluminium und Legierungen
  • zellulares metallschaum
  • Metallschaum
  • Aluminiumschaum

Sie möchten mehr Informationen vom Verkäufer?

Teilen auf: