MARTIN FINK KG KUNSTSTOFFVERARBEITUNG MARTIN FINK KG KUNSTSTOFFVERARBEITUNG - Verified by Europages

Erfahrung spielt bei Fink eine große Rolle
Die Verarbeitung von Plexiglas ist auch heute noch der
wichtigste Bereich im Hause Fink. Hinzu kam die Berabeitung
von Kunststoffen aller Art.

Qualifiziertes Team
Echte Profis mit exzellenten Materialkenntnissen und
jahrelanger Erfahrung.

Geht nicht, gibt es (fast) nicht.

Egal, ob es sich um individuelle Einzelteile oder
Massenproduktion handelt.

Hochwertige Materialien
Wir verarbeiten ausschliesslich hochwertige Halbzeuge
namhafter Hersteller (z.B. Röhm, Simona, ...), welche wir
zum grossen Teil in unserem modernen Hochregallager
bevorraten.
Sie haben die Wahl aus:
PMMA, PC, PE, PP, PVC, PVDF, PA, POM, PTFE, ABS, PETG, in
Form von Platten, Blöcken, Rohren, Rundstäben und Profilen.

Modernste Fertigungstechniken
Unser moderner Maschinenpark garantiert eine
fortschrittliche, effiziente und passgenaue Verarbeitung.

Websites des Unternehmens

Tätigkeitsfeld

Mit diesem Unternehmen verknüpfte Schlüsselbegriffe

  • Gießformen für Kunststoffe und Kautschuk
  • Kunststoffbearbeitung
  • Verformung von Plexiglas®
  • Frästeile aus Acrylglas
  • Vitrinen aus Acrylglas
  • Kunststoff - Grundstoffe, Industrie
  • Schilder aus Acrylglas
  • Sonderanfertigung aus Acrylglas
  • Prospektständer aus Acrylglas
  • Zuschnitte aus Styropor®
  • Kunststoffe - Maschinen, Industrie
  • Kunststoffhalbfertigprodukte
  • Werbeaufsteller für Ausstellungen

Liste vergrößern

Zusätzliche Informationen

Die Inhalte meines Unternehmens bearbeiten

Eckdaten

Es liegen hierzu keine Informationen vor

Organisation

  • Haupttätigkeit
    Haupttätigkeit
    Großhändler

Märkte und Handelszonen

Einzugsgebiete

Es liegen hierzu keine Informationen vor

Im- und Exportzonen wurden noch nicht genannt

Im- und Exportzonen wurden noch nicht genannt

Kaufmännische Informationen

Incoterms

Es liegen hierzu keine Informationen vor

Zahlungsbedingungen

Es liegen hierzu keine Informationen vor

Banken

Es liegen hierzu keine Informationen vor

1660 p v