HERION & RAU FLUIDTECHNIK GMBH - You order – we deliver: Pressure Switches – Made in Germany!

Deutschland

Factory icon Hersteller/ Fabrikant

Verified by Europages badge
HERION & RAU FLUIDTECHNIK GMBH
Web icon
Kontaktieren

Deutschland

Verified by Europages badge

Bei dieser bewährten Bauform ist der Schaltpunkt innerhalb des gewählten Einstellbereiches über einen Einstellknopf komfortabel stufenlos einstellbar und arretierbar. Das Zinkdruckguss-Gehäuse bietet in der Beständigkeit und auch beim Preis einen deutlichen Vorteil gegenüber den üblichen Gehäusen aus Aluminium. Verschiedene Varianten von fluidischen und elektrischen Schnittstellen stehen zur Verfügung.

Deutschland

Verified by Europages badge

Verlässliche Drucküberwachung des Löschmittels oder des Treibgases ist unumgänglich bei Feuerlöschsystemen. Druckverlust muss selbst unter extremen Temperaturen, Schock und Vibrationen zuverlässig angezeigt werden. Viele unserer Baureihen kommen für diese Anwendung in Frage. Bitte lassen Sie sich von uns beraten.

Deutschland

Verified by Europages badge

Elektronische Drucksensoren werden zum Erfassen von Drücken in fluidtechnischen Anlagen eingesetzt. Die Drucksensoren der Baureihe HDT sind für allgemeine industrielle Anwendungen vorgesehen und bestechen durch ihre Genauigkeit, Zuverlässigkeit, Korrosionsbeständigkeit und mechanische Belastbarkeit.

Deutschland

Verified by Europages badge

Die Einstellung des Schaltpunktes erfolgt über die Einstellschraube und kann wahlweise auch ab Werk vorgenommen werden. Bei allen Einschraub-Druckschaltern stehen eine große Varianz an Membranwerkstoffen, Gehäusewerkstoffen, Fluidanschlüssen sowie elektrischen Anschlüssen zur Verfügung.

Deutschland

Verified by Europages badge

Mit den Druckschaltern Typ HDS werden hydraulische Signale in elektrische gewandelt. Die Druckschalter sind für Betriebsdrücke bis 350 bar einsetzbar. Geräte für höhere Drücke sind auf Anfrage erhältlich. Der Schaltpunkt ist über einen Verstellknopf stufenlos einstellbar und arretierbar. Die Druckschalter eignen sich für selbstschmierende Fluide wie z.B. Hydrauliköl, Schmieröl, leichtes Heizöl etc. bis max. 80 °C bei normalen Umgebungsbedingungen. Verschiedenste Varianten von fluidischen und elektrischen Schnittstellen stehen zur Verfügung.

Deutschland

Verified by Europages badge

Bei dieser bewährten Bauform ist der Schaltpunkt innerhalb des gewählten Einstellbereiches über einen Einstellknopf komfortabel stufenlos einstellbar und arretierbar. Das Zinkdruckguss-Gehäuse bietet in der Beständigkeit und auch beim Preis einen deutlichen Vorteil gegenüber den üblichen Gehäusen aus Aluminium.

Deutschland

Verified by Europages badge

Elektronische Druckschalter erfassen den Druck in fluidtechnischen Anlagen und wandeln den Druck in ein digitales Schaltsignal. Die Druckschalter der Baureihe EPS sind für allgemeine industrielle Anwendungen vorgesehen und bestechen durch ihre kompakte Bauform, Zuverlässigkeit und Programmierfähigkeit gemäß VDMA.

Deutschland

Verified by Europages badge

Ein besonderes Merkmal der Kompakt-Druckschalter ist die einstellbare Hysterese. Im Standard gibt der fixe Kontaktabstand im Druckschalter dem Anwender die Hysterese vor. Bei den folgenden Baureihen kann der Kontaktabstand verändert werden und damit sowohl der Schaltpunkt wie auch der Rückschaltpunkt präzise eingestellt werden. Umgebungsbedingungen ausgelegt. Der HDC arbeitet nach dem Prinzip eines Kolbendruckschalters und ist mit verschiedenen Abstufungen bis max. 320bar Einstellbereich konzipiert. Durch die besondere Bauweise des als Wechsler ausgelegten Schalters werden herausragende elektrische Leistungsdaten erreicht. Dadurch ist der HDC für Spannungen bis max. 250V mit einem Schaltstrom bis 4A und auch für kleine Ströme und Spannungen von 5V mit min. 5mA zuverlässig einsetzbar. Die Geräte werden mit Steckdose DIN 43650 Form A geliefert.

Deutschland

Verified by Europages badge

Die Druckschalter der Baureihe CDL zeichnen sich durch Ihre Zuverlässigkeit über einen langen Zeitraum und unter widrigen Bedingungen aus. Nach langen Standzeiten schalten sie sicher erst dann, wenn der Kondensator an seinem Lebensende auszugasen beginnt.