Beschreibung

Bei der externen Leckageüberwachung sitzt der Sensor in einem Messgerät, das über einen Schlauch mit der Drehdurchführung verbunden ist. Wird die programmierte Durchflussmenge im Schlauch überschritten, erfolgt die Abgabe eines Signals, welches direkt am Messgerät angezeigt wird oder an die Maschinensteuerung ausgegeben werden kann. Die externe Leckageüberwachung kann nachträglich ohne Austausch der Drehdurchführung eingebunden werden und ist auch für den Einsatz mit Drehdurchführungen von Fremdherstellern geeignet. Der Sensor ist für die Leckageerkennung von Kühlschmiermittel, Hydrauliköl und Wasser konzipiert.

Sensoren
  • Zustandsüberwachung
  • Leckageerkennung
  • Leckageüberwachung

Produktmerkmale

Gesuchte Fluide Flüssigkeit

Zusätzliche Dokumentation

Sie möchten mehr Informationen vom Verkäufer?

Teilen auf: