Beschreibung

Enzalutamid bindet an Androgenrezeptoren und inhibiert dadurch diese (Antiandrogen). Zusätzlich wird die Translokation in den Zellkernen gehemmt und die Bindung an die DNA geschwächt, sowie die Rekrutierung von Cofaktoren für die Transkription. Dies führt zur Hemmung der Genexpression, die durch die Androgenrezeptoren reguliert werden. Durch den dreifachen Wirkmechanismus unterscheidet sich Enzalutamid von den üblichen antiandrogenen Substanzen. Der Wirkstoff wirkt durch seine antiandrogene Eigenschaft auch bei androgensensitiven Tumoren (z.B. metastasierendes Prostatakarzinom) antineoplastisch.

Pharmazeutische Präparate
  • Enzalutamid
  • antineoplastisch
  • Antiandrogen

Produktmerkmale

Name Enzalutamid
CAS Nummer 915087-33-1
Indikation Prostata Krebs
Typ Antiandrogen

Sie möchten mehr Informationen vom Verkäufer?