Aktivkohle Reaktivierung - einizgartige Technik zur Reaktivierung von Aktivkohle

Kontaktieren

Beschreibung

Aktivkohlen werden zur Reinigung von Abgasen und Abwässern eingesetzt und enthalten danach Spuren von Quecksilber. Quecksilberhaltige Materialien aus industriellen Prozessen stellen heute weiterhin ein grosses Entsorgungsproblem dar. Eine sichere Lagerung dieser Abfälle ist nur möglich, wenn das Quecksilber vorgängig, z.B. durch Destillation abgetrennt wird. Oft ist danach ein stoffliches Recycling oder eine Wiederverwendung statt einer Deponierung möglich. Batrec hat einen Prozess entwickelt, bei dem belastete Aktivkohle umweltgerecht entgiftet werden kann. Danach kann sie dem Recycling zugeführt werden. Die Anlage der Batrec Industrie AG für das Recycling von belasteter Aktivkohle ist weltweit die einzige ihrer Art. Sie wird von Kunden aus Petrochemie, Chemie, Abwasserbehandlung und Abfallwirtschaft aus der ganzen Welt genutzt.